Die Orientierungsphase ist ein Zeitrahmen von sechs Wochen.


Hier erfolgt eine intensive Information über Berufsfelder und Lehrberufe. Jeder Schüler /jede Schülerin erhält umfassende Informationen über die Berufsfelder des jeweiligen Fachbereichs. In den Werkstätten, der Schulküche und der Übungsfirma wird praxisnah gearbeitet, um herausfinden zu können, ob die Tätigkeiten, Werkzeuge und Materialien dem Schüler /der Schülerin zusagen oder nicht.
Wir achten selbstverständlich auf besondere Neigungen, Begabungen und Interessen der SchülerInnen. Eigene Stärken für die Berufswahl oder weiterführende Ausbildung werden mit den SchülerInnen erarbeitet.
Die Orientierungsphase schließt mit Praxistagen in einem Betrieb ab, den sich die SchülerInnen selbst wählen sollen.
Die SchülerInnen können damit überprüfen, ob ihre Berufswahl richtig ist oder nicht. Am abschließenden Berufsfindungstag fällt die Entscheidung für einen Fachbereich.

Wichtig ist die qualifizierte Beratung jedes Einzelnen. Unterstützt und überprüft wird das durch Eignungstests und durch externe BerufsfindungsbegleiterInnen.

Orientierungsphase